Die Sichtbarkeit von Display-Formaten nimmt sowohl in Deutschland als auch international weiter zu. Ursache sind veränderte Mediennutzungsgewohnheiten in der Corona-Krise. Im Video-Bereich ist die Sichtbarkeit der Werbung gleich geblieben.

Berlin, 13. Juli 2020 – Display-Kampagnen profitieren von dem weniger ausgeschöpften Angebot an gut und lange sichtbaren Werbeplätzen. Dieses Ergebnis geht aus dem aktuellen „Viewability Benchmarks“-Report, den der führende europäische Messtechnologie- und Verifizierungsanbieter Meetrics herausgegeben hat, hervor. Der Benchmark-Report beinhaltet darüber hinaus eine detaillierte Übersicht zu einzelnen Ad-Formaten und Benchmarks für weitere Märkte. In dem Benchmark-Report werden auch die häufigsten Gründe für fehlende Sichtbarkeit nach ihrer prozentualen Verteilung ausgewiesen und welche positive und negative Trends in den verschiedenen Märkten für die Mediaplanung zu beachten sind.. Nicht optimale Positionen von Displaywerbung sind weiterhin die häufigsten Gründe für fehlende Werbesichtbarkeit. Für Werbetreibende hält Meetrics Benchmarks für spezielle Branchen wie Automotive, Finance, FMCG oder Fashion bereit.

„Die zurückliegenden Monate hatten massive Folgen für die Qualität der Werbeausspielungen. Die geringere Nachfrage nach Werbeplätzen bei erhöhter Mediennutzung ermöglichte, leichter denn je die Ausspielungsqualität der Werbung zu erhöhen. Für das kommende, entscheidende Quartal hält unser Report wichtige Basisdaten bereit, um zu optimalen Ergebnissen zu kommen.“, erläutert Philipp von Hilgers, Managing Director und Co-Founder von Meetrics.

Die kompletten “Viewability Benchmarks”-Reports mit einer detaillierten Auflistung unterschiedlicher Banner-Formate stehen auf der Meetrics-Webseite zum kostenfreien Download zur Verfügung. In den vierteljährlichen Reports gibt Meetrics einen Überblick zu Sichtbarkeitsraten und durchschnittlichen Sichtbarkeitsdauern. Grundlage für die Meetrics Viewability Benchmarks ist die Richtlinie „50/1“ des IAB und des Media Rating Council (MRC). Demnach müssen mindestens 50 Prozent der Werbemittelfläche für mindestens eine durchgehende Sekunde im sichtbaren Bereich des Browsers gewesen sein. Bei Video Ads lautet die Empfehlung „50/2“, d. h. das Werbemittel muss mindestens mit 50 Prozent seiner Fläche für wenigstens 2 Sekunden sichtbar geworden sein.

Download Pressemitteilung

Berlin, 1. Juli 2020 – Mit Freude geben wir unsere neue Partnerschaft mit InMobi bekannt, durch welche die Messmöglichkeiten der Sichtbarkeit und Qualität bei InApp-Werbung für Werbetreibende und Publisher gleichermaßen stark erweitert werden.

Die Partnerschaft ermöglicht dem mobilen Werbemarkt in Europa und weltweit die Möglichkeit, Sichtbarkeitswerte für jeden Werbeplatz zu verbessern und die Medienausgaben zu optimieren. Die Art der Integration von Meetrics Technologie stellt eine skalierende, umfangreiche und unaufwendige Nutzung auf dem InMobi Exchange sicher. Durch die Verwendung des Open Measurement SDK ist die Verwendung eines weltweit gültigen Standards gewährleistet.

Manuel Koubek, Commercial Director bei Meetrics, kommentiert: „Wir freuen uns mit InMobi im mobilen Marketing zusammenzuarbeiten und damit die Qualität und Transparenz auf dem Markt zu fördern. Der Konsum mobiler Medien wächst stetig, weshalb Themen wie die Messbarkeit und Transparenz der dort verwendeten Werbefläche wichtiger denn je sind.“

„Unsere Kooperation mit Meetrics zur Bereitstellung von OM SDK In-Apps und der Verbesserung der Messbarkeit ist ein Spiegelbild unserer anhaltenden Bemühungen, Vertrauen und Transparenz für unsere Kunden zu schaffen.“, fügt Saurav Dutta, Head of Ecosystem Development and Product Partnerships, für InMobi. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Meetrics, um Kunden bei der Erreichung ihrer Sichtbarkeitsmessung zu unterstützen“.

Download Pressemitteilung

Berlin, 2. Juni 2020 – Meetrics, der führende europäische Qualitätsprüfer von digitalen Werbeausspielungen, holt sich mit Pierino Simonelli namhafte Verstärkung ins Vertriebsteam. Der gebürtige Schweizer wird künftig die Neukundenakquise sowie die Betreuung der Bestandskunden des Unternehmens in der Schweiz und Italien vom Tessin aus übernehmen.

Meetrics befindet sich aktuell in einer starken Wachstumsphase, wodurch sich die Geschäfte zunehmend auf weitere Länder ausweiten. Dem trägt das Unternehmen Rechnung, indem es den erfahrenen Online-Spezialisten für die lokale Betreuung der Märkte gewinnt.

Pierino Simonelli betont die große Bedeutung seines neuen Arbeitgebers für die Werbebranche: „Die Lösungen von Meetrics bieten den Kunden die Kontrolle über Werbebudgets und garantieren sowohl die gesicherte als auch gezielte Auslieferung ihrer Ads. In Zeiten, in denen Themen wie Video Ad Viewability, Fraud Prevention und Brand Safety eine zentrale Bedeutung bei der Planung von digitalen Werbekampagnen zukommt, nimmt Meetrics als führender europäischer Anbieter eine verantwortungsvolle Rolle für mehr Transparenz und Verifizierbarkeit ein.“

Manuel Koubek, Commercial Director von Meetrics, freut sich über die personelle Verstärkung: „Die Schweiz und Italien sind für uns sehr wichtige digitale Werbemärkte, die wir mit unseren Lösungen bestmöglich unterstützen möchten. Mit Pierino Simonelli haben wir eine weitere erfahrene Kraft für unser internationales Sales-Team gewonnen, die sich mit Leidenschaft und hoher fachlicher Expertise einbringen wird, um dieser Zielsetzung gerecht zu werden.”

Simonelli ist seit 2011 erfolgreicher Geschäftsführer der von ihm gegründeten SimoMedia GmbH und steht seinen Mandanten in dieser Position auch weiterhin zur Verfügung.

Download Pressemitteilung